Projekt SL.AVWS

„Selbstwahrnehmung und Lebenswelt von Jugendlichen und Erwachsenen mit Auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen“

Projektlaufzeit: 06/2016 - 06/2018

 

 

Ausgangslage

Am Berufsbildungswerk Leipzig lernen auch Jugendliche mit auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVWS). Sie absolvieren vorbereitende Berufsbildungsmaßnahmen oder befinden sich in einer Ausbildung. Sie kommen oftmals aus Förderschulen mit dem Schwerpunkt für Hör-oder Sprachschädigungen.

Wir wissen jedoch auch um Betroffenen ohne „Kindheitsdiagnose“ AVWS, die im Jugendlichen-oder Erwachsenenalter ihren besonderen „Höreindrücken“ auf den Grund gehen wollten und dabei oftmals Ärzte-Odyseen erlebten.

Während AVWS im Kindesalter inzwischen recht gut erforscht wurden, ist wenig bis gar nichts darüber bekannt, wie sich die AVWS im Jugend- und Erwachsenenalter auswirken. Die Meinungen unter den Fachleuten differieren zwischen "wächst sich raus" bis zu "lebenslanger Störung" (vgl. APDUK 2014). Bislang gibt es keinerlei Forschung zu diesem Gebiet: Es fehlen sowohl im deutschsprachigen Raum als auch in der internationalen Forschungsliteratur Veröffentlichungen zu diesem Gebiet. Das Nicht-Wissen um die Auswirkungen von AVWS beeinträchtigt die Betroffenen, aber auch das gesamte Umfeld: Sie wissen meist wenig über die Art und Verschiedenheit, in der AVWS die Wahrnehmung, Reaktionsfähigkeit und Kommunikation der Betroffenen einschränken können.

 

 

Zielstellung

Das Projekt SL.AVWS liefert Informationen zur Lebens-, Lern- und Berufswelt von Jugendlichen und Erwachsenen mit AVWS liefern.

Es konnte ermittelt werden,

  • wie sich AVWS bei Jugendlichen und Erwachsenen zeigen und auswirken
  • wie AVWS das Selbstwertgefühl beeinflussen
  • welche Probleme im täglichen Leben primär durch AVWS bedingt sind
  • welche Kompensationsstrategien die Personen bewusst oder unbewusst eingesetzt haben, um die Auswirkungen der AVWS zu mildern
  • welche Verhaltensweisen von Mitmenschen als hilfreich oder hemmend wahrgenommen werden

welche Bedarfe an Unterstützung bestehen.

 

 

Ergebnisse

Im Rahmen des Forschungsprojekts SL.AVWS sind entstanden:

  • eine barrierefreie Website „Leben mit AVWS“
  • vier Video-Filme zum Thema „Herausforderungen bei AVWS – im Beruf, im Privaten, in der Schule, in der Ausbildung“
  • eine Simulation zum Aufgabenverständnis im Stör-Lärm
  • ein Wegweiser „Wegweiser AVWS bei Jugendlichen und Erwachsenen“ (zu Hilfs- und Heilmitteln).

Alle Ergebnisse des Forschungsprojekts „SL.AVWS“ wurden auf der eigens dafür erstellten Internetseite publiziert. Diese Seite ist mit dem Titel „Leben mit AVWS“ unter folgendem Link abrufbar:

https://leben-mit-avws.de

Viel Spaß beim Lesen und Durchstöbern der Website!

Herzlichst Ihr SL.AVWS-Team!

 

 

Flyer zum Forschungsprojekt SL.AVWS (zum Download bitte auf das Bild klicken) 

Das SL.AVWS-Team

Mitarbeiterinnen am BBW Leipzig:

  • Lissy Rinneberg-Schmidt
    Projektleiterin
     
  • Stephanie Meiland
    Projektmitarbeiterin
     
  • Oliver Zetsche
    Projektmitarbeiter
     
  • Christine Syfus
    Projektmitarbeiterin (bis 31.12.2017)

 

zurück nach oben

 

 

Der Beirat des Projektes SL.AVWS

in alphabetischer Reihenfolge

  • Tanja Claus Teamleiterin Rehabilitation/Schwerbehinderte 161; Agentur für Arbeit Leipzig)
  • Manfred DrachLeiter der Johannes-Vatter-Schule, Überregionales Beratungs- und Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Hören, FriedbergLink zur Vatterschule
  • Gudrun FischerStellv. Bundesvorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Hörgeschädigtenpädagogen (BDH) und Schulleiterin des Landesförderzentrums für den Förderschwerpunkt Hören, Güstrow
  • Susanne Keppner Bundesvorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Hörgeschädigtenpädagogen (BDH) und Schulleiterin der David-Hirsch-Schule Aachen, Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation Link zum BDH
  • Antje LeisnerLandesvorsitzende der Landesgruppe Sachsen der Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik (DGS), Stellv. Schulleiterin Förderzentrum Sprache in Dresden  Link zur DGS-Landesgruppe Sachsen
  • Prof. Dr. Christa Schlenker-SchulteProfessorin im Bereich Sprachbehindertenpädagogik am Institut für Rehapädagogik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Gehörlosenpädagogin, Leiterin der "Forschungsstelle zur Rehabilitation von Menschen mit kommunikativer Behinderung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg" (FST)Link zum Bereich Sprachbehindertenpädagogik der MLU Halle-Wittenberg

ehemalige Mitglieder:

  • Sylvia HirschbergRegionaldirektion Chemnitz der Bundesagentur für Arbeit
  • Jochen SchnabelReferatsleiter Referat 41: Soziales Engagement, Teilhabe behinderter Menschen im Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (SMS)

 

zurück nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

 

Postadresse:

Berufsbildungswerk Leipzig gGmbH
Projekt SL.AVWS /
Lissy Rinneberg-Schmidt
Knautnaundorfer Str. 4
04249 Leipzig

Besuchsadresse:

Grimmaische Str.10
04109 Leipzig

Tel. 0341-4137571
E-Mail (rinneberg-schmidt.lissy[at]bbw-leipzig.de)

http://forschung.bbw-leipzig.de